amSTARt
1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Konzertvorschau goinout
Presse Links Vorverkauf DATENSCHUTZ


G O I N O U T 2 0 1 8
Ausgehtipps seit 1999



16.10. 19:00/21:00 ACUD (Kino + Club)
KHAVN & THE KONTRAKINO ORCHESTRA
Khavn dreht Waaahnsinns Filme und macht suuuper Musik. Heute und hier beides davon:
Er bgeleitet das screening vier seiner Kurzstummfilme an der Orgel und dann spielt er mit seiner Band (Brezel Göring und Members of The Shrines) im Club.
VIDEO Ruined Heart

18.10. 21:30 Humboldthain / EUPHORIE BERLIN
live ERREGUNG ÖFFENTLICHER ERREGUNG + DELTAWELLE
djs MAX GRUBER + PAUL PÖTSCH
Jeder Mensch, der ein Bier halten kann, kann auch auf Konzerte gehen.
Aber immer seltener gibt es einen Ort, an dem Gleichgesinnte zusammenkommen können, um sich im gemeinsamen Exzess der Musik hinzugeben, die manchmalals einzige Lösung erscheint. Für alle, die in den weit verstreuten Szenen des Berliner Musiklebens umherirren und ihre offenen Fragen in durchzechte Nächte hinausrufen findet sich eine kleine Antwort hinter der Schwelle zum Humboldthain.
Die Crowd, der Club, das Conzert und die Party werden zur sozialen Skulptur.
Für alle Kinder des traurigen Indie-Rocks, für alle Jünger schlecht gelaunter Post-Punk-Propheten und für alle, deren Herzen im treibenden Rhythmus einer New-Wave-Bassline schlagen.
EUPHORIE begann vor fünf Jahren im legendären Hamburger Pudel Club und zieht jetzt als EUPHORIE Berlin in die grauen Straßen der Stadt ein ...
https://www.facebook.com/events/323845001701727

20.10. Ballhaus Ost
The Bitter End – Eine Stand-Up Tragedy
Esther Becker performt. Sebastian Janata, Laura Landergott, und Doreen Kutzke sind die Showband. https://www.facebook.com/events/324799401607685/

20.10. Berghain Kantine
Bad Stream (live A/V) + Hainbach (live) + Orca (visuals) + Konkrit (Dj-Set) + special guests

21.10. 19:30 Monarch
Juniore
Wer Oum Shatt mag, zu uptempo French Pop tanzt und die Platten von Stereolab in der Sammlung hat, für den ist dieser Abend ein: MUST
Video: Panique

24.10. 20:00 ACUD
unhappybirthday
"Schaum" Record Releaseshow
+ Chikiss (Video: V Pustoty)

25.10. 20:00 ausland
HEKLA MAGNÚSDÓTTIR (Á - Record Releaseshow)
+ Enyang Ha
Zwei super Musiker aus Berlin an einem Abend. Entdeckung des Jahres, die Isländerin Hekla stellt ihr im September erschienenes Album À vor - JS Bach meet GRAVITY. Die Koreanerin Enyang Ha transponiert den außerweltlichen Klang von Bands wie Pan Sonic in die Jetztzeit und veredelt ihn mit Disco. Minimal Techno2018
https://soundcloud.com/enyang_ha
VIDEO Hatur

26.10. 20:00 ausland
Katja Huber / Konstantin Schimanowski
Lesung mit Musik mit Lesung mit Musik mit Lesung. Und Minikonzert.
"Unterm Nussbaum" und ausgewählte Lieder von Konstantin Schimanowskis kommender LP "Vaila"
Katja Huber zeichnet die Abgründe des Verschweigens nach und erzählt, wie eine Familie beginnt, sich vor der Sprengkraft ihrer Vergangenheit zu fürchten. Dabei trifft "Unterm Nussbaum" das Zeitkolorit der verschiedenen Epochen und zeigt auf glänzende Weise die Anstrengungen der Gegenwart, ihrem eigenen Rätsel auszuweichen. ("Unterm Nussbaum". August 2018. Secession Verlag)



noch was:
Markus Söder fliegt in den Weltraum. Das ist ihm 600 Millionen Euro wert. Im All sucht er wahrscheinlich ein Stückchen Restrealität für sich.





aktuelle Radiosendung von Dj Anna
(B.K.A.#64 auf reboot.fm) (Sendung vom 4.8. 17:00-18:00)
https://www.mixcloud.com/rebootfm/bka64-2018-08-04/





TEXT

Björn Bicker am 13. Juli über "Das Grinsen der Macht"


Es ist ein längerer Text geworden, weil es echt kompliziert ist, aber wusstet Ihr, was das Grinsen der Neonazis bei der NSU Urteilsverkündung mit Seehofers Verhalten zu tun hat?

SEEHOFERS GRINSEN als Ausdruck der Krise unserer Demokratie Horst Seehofers an sich selbst beschwipstes Geburtstagsgrinsen, als er die Abschiebung der 69 Afghanen verkündete, dieses Grinsen, über das sich in den sozialen Medien, in den Zeitungen und in den Parteien seit Tagen so viele Menschen empören, dieses verschmitzte Lächeln verrät viel über den momentanen Zustand unserer Demokratie.
In diesem eitlen Lachen steckt alles, was viele Menschen, denen eine demokratische Öffentlichkeit am Herzen liegt, gerade verzweifeln lässt. Es lässt sich in diesem Grinsen lesen: Der Verlust von Empathie.
Der großsspurige Gestus, der sagt, „Ich bin der Herr über Leben und Tod. Ich weiß, dass Ihr mich beobachtet. Und deshalb nutze ich die Abschiebung von 69 Menschen, um mich selbst zu erhöhen.
Ich weiß, das ist frivol, aber ich behalte die Kontrolle über meine Affekte. In meinem Grinsen könnt ihr sehen, zu was ich alles in der Lage bin.“ Es ist das Gegenteil von Demut.
Dieses Grinsen verweist nicht auf die Menschen, die von dem Verwaltungsakt Abschiebung betroffen sind, sondern es verweist auf die Macht dessen, der da grinst. Und damit schiebt es die betroffenen Menschen ganz weit weg, an den Rand unseres begrenzten Universums. Nach Kabul. Oder einfach: Aus dem Blickfeld. Es schließt sie aus. Es sagt: „Ihr seid mir nicht mal ein Lächeln wert. Denn dieses Lächeln, das meint mich. Niemanden sonst“.
Und es verweist auf die Ohnmacht derer, die dieses Grinsen provoziert. „Und ihr, die Ihr denkt, es gehe um etwas anderes als um meine Macht und mein Wohlgefühl, ihr könnt mir gar nichts.“ Das sagt das Grinsen dieses Herrn ebenfalls. Und dieses Grinsen nimmt auch den Tod in Kauf. Das ist das gleiche Grinsen des Neonazis nach der Urteilsverkündung im NSU Prozess. Er wird aus der Haft entlassen. Und seine Neonazi-Kumpels applaudieren. Er grinst. Einfach so. Und niemand poliert ihm die Fresse, weil sich zum Glück alle Anwesenden in diesem Moment an die zivilisatorischen Regeln unseres Zusammenlebens halten. Davon profitiert der Grinser, der genau diese Regeln zuvor verletzt hat. Das ist das Grinsen des Herrenmenschen. Das ist Salvinis Grinsen und Orbans Grinsen. Das ist Weidels und Höckes Grinsen. Dieses Grinsen sagt: „Ihr liberalen Trottel, Euer System, diese schwache Demokratie hat uns nach oben gebracht und jetzt, da wir endlich oben sind, zeigen wirs Euch. Und dann scheißen wir auf Eure Freiheit und Eure Sanftmut. Und dabei grinsen wir. Und sagen: Was wollt Ihr von uns!? Das sind Eure eigenen demokratischen Spielregeln. Wir wurden gewählt. Wir sind legitimiert, wir dürfen das. Wir haben unsere Strafe schon abgesessen.“ Das Grinsen verhöhnt unseren Rechtsstaat und die konstituierende Verbindung von Menschlichkeit und demokratischer Legitimität. Es ist die Brutalität derer, die endlich sagen und tun dürfen, was sie immer schon sagen und tun wollten. Es ist das überhebliche Grinsen des Chefs, der gerade eine zweideutige Bemerkung über die neue Praktikantin hat fallen lassen und genau weiß, welchen Vorstellungsraum er damit geöffnet hat. Der sich sicher sein kann, dass ihm niemand widerspricht. Es ist das Grinsen des SUV Lenkers, der dem Fahrradfahrer beim Abbiegen die Vorfahrt nimmt, weil er sicher sein kann, der Fahrradfahrer wird sein Leben nicht riskieren wollen, um seine Vorfahrt durchzusetzen. Es ist das Grinsen der AFD Abgeordneten im Bundestag, wenn sie das Parlament missbrauchen, um eine Schweigeminute für ein ermordetes Mädchen zu inszenieren und dann von der Bundestagspräsidentin zurecht gewiesen werden. Sie grinsen, weil sie wissen, dass der Shit-Storm, die massenhafte Diffamierung der Frau, die sie da gerade auf die parlamentarischen Spielregeln hingewiesen hat, längst organisert ist. Dieses Grinsen weiß immer mehr als es verrät. Das macht es so unheimlich. Es ist das Grinsen darüber, dass die bevorstehenden Geschmacklosigkeiten und Morddrohungen diese Frau, wenn nicht verängstigen, dann aber nachhaltig verunsichern werden. Dieses Grinsen ist wie der tausendfache Smiley unter den Bildern von ertrinknden Flüchtlingen. Dieses Grinsen ist die Krise unseres politischen Systems, dieses Grinsen ist die Krise unserer Repräsentation. Wenn ein gewählter Volksvertreter wie Herr Seehofer, sich dieses Grinsens bedient, dann ist das genau diese Selbstherrlichkeit und Hybris, die sich mit einer parlamentarischen Demokratie nicht verträgt. Es ist Ausdruck und Beschreibung des wunden Punkts unsere demokratischen Gesellschaft. Demokratie und Zynismus passen einfach nicht zusammen. Dieses Grinsen verrät alles, wenn man es sehen will, aber der Grinser kann sich immer dahinter verstecken. Es schützt ihn. „Warum regt ihr Euch so auf“, fragt also der, der grinst, „was habe ich falsch gemacht? Ich habe doch extra gesagt, dass ich die Abschiebungen eben gerade nicht bestellt habe zu meinem Geburtstag. Ich habe gelächelt,“ wird er sagen, „ja, aber mal ganz ehrlich, man wird doch wohl noch Lächeln dürfen?“ Und dann grinst er wieder und fühlt sich stark und unangreifbar. Und genau das macht einen so ohnmächtig. Diese Grinser wirken gerade so unangreifbar. Sind sie das wirklich? Unangreifbar? Mit welchen Mitteln könnten wir die Grinser stellen? Mit Argumenten? Mit Kampagnen? Mit Grinsen? Mit Missachtung? Mit Widerspruch? Helfen uns Justiz, demokratische Entscheidungsprozesse, das fortwährende Organisieren von Mehrheiten? Bei vielen Menschen schwindet das Zutrauen in diese Tools der demokratischen Öffentlichkeit zunehmend. Weil das Grinsen so omnipräsent ist. Übermächtig. Weil man diesem Grinsen nicht entkommt. Es ist eben keine Fratze, nein, es es eine Art Lächeln, es ist für einen Augenblick so, als würde man von diesem Grinsen verschlungen werden. Ausgelöscht. Getötet. So wie dieser junge Afghane, der keinen anderen Ausweg mehr sah, als sich selbst das Leben zu nehmen. Dem einfach nicht mehr nach Lächeln zu Mute war. „Ein mehrfach verurteilter Straftäter“, heißt es. „Ein zurecht Abgeschobener“, sagen die Gesetzestreuen. Das lässt das Grinsen wieder breiter werden. Seehohfers Grinsen. Und es zermalmt den letzten Rest Mitgefühl.



CLUBSTERBEN

https://www.rbb-online.de/stilbruch/archiv/20180408_22_05/Clubsterben.html

https://www.rbb-online.de/zibb/archiv/20180214_1830/die-folgen-des-clubsterbens.html

http://mietenwahnsinn.info




KNIGGE

Unter den heutigen sogenannten Gelehrten muß man billigerweise einigen unsrer Journalisten und Anekdotensammler einen ansehnlichen Rang einräumen. Mit diesen Leuten aber ist eine ganz besondre Vorsicht im Umgange nötig. Sie stehen gemeiniglich bei geringem Vorrate an eigener Gelehrsamkeit im Solde irgendeiner herrschsüchtigen Partei oder eines Anführers derselben, sei es nun von Naturalisten, Orthodoxen, Deisten, Schwärmern, Philanthropen, Weltbürgern, Mystikern, oder wovon es immer sei. Dann ziehen sie durchs Land, um Märchen zu sammeln, die sie nach Gelegenheit Dokumente nennen, oder mit dem Schwerte der Verleumdung jeden zu verfolgen, der nicht zu ihrer Fahne schwören will, jedem das Maul zu stopfen, der es wagt, an ihrer Unfehlbarkeit zu zweifeln. Ein einziges Wörtchen, das nicht in ihr System paßt und das sie irgendwo auffangen, gibt ihnen Stoff zu Verketzerungen, zu unwürdigen Neckereien, zu Verfolgungen der besten, sorglosesten, planlosesten Menschen. Sei behutsam im Reden, wenn ein solcher Dich freundlich besucht, und erwarte, daß er nachher einmal Dein Porträt und alles drucken lassen werde, was er bei Dir gesehn und gehört hat. Der Mann, der dies Handwerk in Deutschland am heftigsten treibt und gegen den alle Art von rechtlicher und handfester Hilfe vergebens angewendet wird, dieser Mann heißt – ich muß ihn hier öffentlich nennen – heißt – Anonymus und ist ein gar sonderbarer Mann. Da er sich wie Cartouche in so vielfache Gestalten umzuformen weiß, daß kein Steckbrief auf ihn paßt, so rate ich, jeden Unbekannten, der gewisse Modewörter, wie zum Beispiel: Aufklärung, Publizität, Denkfreiheit, Pädagogie, Toleranz oder einzig seligmachenden Glauben oder Jesuitismus, Katholizismus, Hierarchie, höhere Wissenschaften, Magnetismus oder dergleichen gar zu oft im Munde führt, vorerst für jenen Herrn Anonymus zu halten, der ein garstiger, schadenfroher Spitzbube ist und umhergeht wie ein brüllender Löwe, um zu suchen, wen er verschlingen möchte – leo rugiens, mugiens, quaerens, quem devoret.



GALERIE MAX

es gibt zur Zeit viele dicke Maxen in Berlin:
Max Gruber, Max Boss, Max Bauer, Max Brudi, Max Rieger, Max Krefeld, Max Andrzejewski, Max Stern, Max Kraft, Max Zahl,
Max Müller, Max Freudenschuß, Max Punktezahl, Max Ernst, Mad Max...




STATTBAD WEDDING


STATTBAD WEDDING
das ehemalige Stattbad Wedding.
Bad und Grund wurde vor einiger Zeit von der Stadt für 250.000€ verkauft.
Der damalige Käufer (ich glaube er heisst Piepsack oder so) hat den Grund jetzt für 5,5 Millionen Euro an eine Holding verkauft,
die dort Luxus Studentenappartements baut. also circa 5 Millionen Gewinn, fünf Millionen, die die Stadt hätte verdienen und dann zB dem Musicboard hätte schenken können.
Oder mir. Oder einer sozialen Einrichtung ...
"Hätte hätte Schlaftablette"
Fazit: Ein weiteres interessantes freies Kulturzentrum weg. Dafür keine bezahlbaren Wohnungen für ganz normale Studenten.
Fragt sich, wer davon was hat? Die Weddinger? Der Student ohne finanziellen Background? Der Kulturinteressierte? Der Raver? Mmh...





PODKASTS

B.K.A. #64
B.K.A. #63
B.K.A. #62
B.K.A. #62
B.K.A. #61
B.K.A. #59
B.K.A. #58
B.K.A. special (57einhalb)
B.K.A.#57
Down by the River Festival #9-Spezialsendung.
B.K.A #56
B.K.A.#55
B.K.A. #53
B.K.A. #52
B.K.A. #51
B.K.A. #50
B.K.A.#49
B.K.A.#47
B.K.A.#46
B.K.A. #44
B.K.A. #43
B.K.A. #42
B.K.A. #41
B.K.A. #40
B.K.A. #39
B.K.A. #37DBTR VI Spezial mit Sebastian Hoffmamn und Heiko Horror)
B.K.A. #36 http://reboot.fm/2014/05/17/bka-bands-klatsch-ausgehtipps-36-mit-dj-anna
B.K.A #35 https://soundcloud.com/rebootfm/2014-04-12-bka-mp3/s-iA468
B.K.A.#34 http://reboot.fm/2014/03/08/bka-34-bands-klatsch-konzerte-ausgehtipps-usw
B.K.A.#33
B.K.A.#32
B.K.A. #30 http://reboot.fm/2013/09/28/bka-30-bands-klatsch-konzerte-ausgehtipps-usw
B.K.A. #29 http://reboot.fm/2013/08/24/bka-29-mit-dj-anna
B.K.A. #28 http://reboot.fm/2013/07/20/bka-28-mit-dj-anna
B.K.A. #27 https://soundcloud.com/rebootfm/2013-06-15-bka-mp3
B.K.A. #26 http://reboot.fm/2013/05/11/bka-26



LINKS

ahne-international.de
antjeoeklesund.de
amstart.tv/vorschau.html
amstart.tv/vvk.html
asphalttiger.wordpress.com
ausland-berlin.de
alex-4d.blog.de
aspngalerie.de

bandstadtwohnzimmer.de
berlinsongs.com
berlinized.
blog.norbertbayer.de
buchhandlunbuchhandlungmontag.berlin

candiehank.com
cineramarock.de

danielpermanetter.info
dcschneider.bandcamp.com
dense-shop.de
doctorellablog.tumblr.com
dorismarten.com

egills.de
erratik-institut.de
errorerror.net

fehmi-baumbach.de
fourtrackonstageberlin.tumblr.com
freiheitskampf.de
myspace.com/freedarich
fonal.com

http://gustoonline.de/

http://hanseplatte.de
heyyeyaaeyaaaeyaeyaa.com
hessismore.com
hundthammerstein.de
jasminamaschina.com
joedilworth.com

karlrecords.net
katjahuber.jimdo.com
kiezspione.wordpress.com
kikibohemia.com
kim-in-berlin.com
kirstenreinhardt.de
klienicum.de

luisepop.com
mittekill.de
modocom.de/Wanddekorationsobjekte/Wanddekorationsobjekte_Information.htm
morgenvogel.net
networkawseome.com
neonchocolate.de
neurotitan.de
norbertbayer.de
opak.magazin.de
orange-ear.de

palaiswittgenstein.com
polnischeversager.de
pro-qm.de
portrait-zeichnungen.de
punkomat.de

reformbuehne.de
renfield-fanzine.blogspot.com
rumbalotte-continua.de
rumpeln.de
Rumpsti-Pumsti.com

rockcitywankers.blogspot.de
rpzine.de

schoenefeld-boulevard.de
sorrygilberto.com
staatsgalerie-prenzlauerberg.de
staubgold.com

tontransfer.de
troglodyt-schallplatten.bandcamp.com

vatos-tacos.com

weltwundern.net
wrampelmeyer.net

ynfnd.com/artist/die-maedchen

amSTARt auf fb

Editor: rannebatz